Privat

w
w
w
.
o
t
u
.
a
t




46884

Werdegang.....


Habe am 5. Januar 1973, als Christian Mallweger, das Licht der Welt erblickt! Kann mich aber Heute nicht mehr erinnern, ob ich mich gefreut habe in Klagenfurt geboren zu sein. Der Kaiserschnitt war damals den Villachern noch fremd. Bin aber dann doch, meine ganze Kindheit in Villach geblieben, kann mich also zu einem waschechten Villacher zählen! Kindergarten, ups..., da war ein kleines Mädchen, die wollte immer mit den Spielsachen spielen die ich gerade benützte! Ich hatte also schon immer Probleme mit Frauen. Begriffen hab ich dann erst in der Hauptschule, 4.Klasse, dass ich nicht ohne Frauen leben konnte. Mein erster wirklicher Kontakt zu einer Frau....... also das geht euch jetzt wirklich nichts an, ich sage nur soviel, ich war ein Spätzünder.
Danach habe ich mich für die HTL entschieden. Ich war faul und die Schule gleich neben meinem Elternhaus, also Gehweg ca. 4 min! Aufnahmeprüfung machte ich für EDV. Leider, ich hatte zwar die nötigen Punkte erreicht, waren viele Personen besser als ich und für mich kein Platz mehr. Was blieb mir also anderes übrig als Bautechnik zu gehen. Ich habe diese Schule in Richtung Hochbau bis einschließlich dritter Klasse, positiv, abgeschlossen, dann aber das Handtuch (in der Vierten) geschmissen. Dafür könnt ich mich Heute noch "schlagen"! Aber, es war dann einfach zu viel nach Schema 'F' zu zeichnen, ich war doch Künstler...versuche das einmal deinem Bauzeichenlehrer klar zu machen! Besondere Freude hatte ich mit Dipl. Ing. Arch. .... keine Namen......aber ein Bild: LehrerX nur wenige war es gegönnt sein wahres Gesicht zu kennen. Schlange Egal,......das Bundesherr nahm mich mit offenen Armen, wie soll es denn anders sein, als Kraftfahrer. Ich besaß ja schon alle Gruppen! War eine doch nicht so schlechte Zeit. Als Fahrer und Soldatensprecherstellvertreter hatte man mir Gesetzte beigebracht, die ich nicht so schlecht interpretierte. Auch Vorgesetzte mussten sie einhalten. Mann lernte also fürs Leben. "Halte den Mund wenn du nicht gefragt wirst. Mache nie etwas freiwillig, es sei denn, es ist zu deinem Vorteil! Lass die Menschen dich doch beschimpfen, Wörter tun nicht weh, und du denkst dir deinen Teil!"
Nach dem Bundesheer, war es Zeit für eine Luftveränderung. Ich ging nach Graz. Wollte, die HTL fertig zu machen! Da ist mir aber das liebe Geld dazwischen gekommen. Ich blieb also bei 5 Jahre in der mehr oder weniger Studentenstadt. Es gab genug Arbeit um mich über Wasser zu halten, wohnen ist ja nicht besonders billig dort! ManPower (Jobagentur) verdiente mehr an mir als ich an ihr. Der BauMax ist lobend zu erwähnen, es war immer ein Spaß dort auf Werksvertrag zu arbeiten. Firma Red Dog beschäftigt mich noch längere Zeit, auch dann noch, als ich wieder in Villach war. Schluss nun mit dem Thema! Ich habe in dieser Zeit sogar kochen gelernt und viele andere Sachen die ich doch fürs Leben brauchen konnte.
Habe, seit dem ich jetzt in Villach festsitze, mich mehr mit dem Internet auseinandergesetzt, und wollte in die Richtung Webdesign arbeiten, und bin dann gleich bei der Programmierung hängen geblieben! Jetzt habe ich einen Job bzw. eine Fachrichtung gefunden! Das ganze Leben besteht nun daraus dieser schnell wachsenden Technologie nachzulaufen und am Ball zu bleiben ;o) Macht mir echt viel spass!

Hobbys: Snowboard (wenn Zeit), Tourengehen, Joggen, Segeln (wenn Zeit), Autoreparieren (mache hier alles selbst), Freihandzeichnen (Bleistiftzeichnungen)...
Mallweger Christian Design freihand programm programmieren meditation problemstellung hilfe erreichen marketing Mallweger Christian Mallweger Christian Mallweger Christian Malle www.otu.at